Risikoklassenermittlung

Um das für Sie und Ihre individuelle Risikobereitschaft passende Produkt leichter finden zu können, verwendet die EDG eine fünfstufige Risikoklassifizierung (Klasseneinteilung siehe unten), den unter anderem der Deutsche Derivate-Verband DDV als einheitlichen Standard verwendet:

  • Risikoklasse 1 = sicherheitsorientiert
  • Risikoklasse 2 = begrenzt risikobereit
  • Risikoklasse 3 = risikobereit
  • Risikoklasse 4 = vermehrt risikobereit
  • Risikoklasse 5 = spekulativ

Den aktuellen Stand der Matrix und die Möglichkeit, eigene Wertpapiere zu dieser Matrix hinzuzufügen, finden Sie hier.